Tausendgüldenkraut – Centaurium minus (Centaurium erythraea)

Bereits die Ärzte der Antike kannten diese Heilpflanze. Den lateinischen Namen Centaurium minus (Centaurium erythraea) hat das Tausendgüldenkraut nach dem römischen Gelehrten Plinius von dem Zentaur Chiron, einem Fabelwesen der griechischen Mythologie, erhalten. Chiron hatte mit dem Kraut die Wunde, die ein auf seinen Fuß getroffener Pfeil verursacht hatte, geheilt.


mehr…