Ein kurzer Erfahrungsbericht von der Kräuterwanderung am 09.06.2022
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kräuterspaziergang an sonnigem Juniabend

 
 
 
Rotklee-Köpfchen schmecken süßlich, mit Rosenblättern aromatisiertes Wasser hat einen unvergleichlich wunderbaren Geschmack und die Knospen des Spitzwegerichs erinnern an Nussaromen.
Unter der Leitung von Phytologin Grit Tetzner haben einige Mitglieder unseres Vereins diese und mehr Erfahrungen gesammelt. Quasi auf Schritt und Tritt lernten wir Wissenswertes und Neues rund um verschiedene heimische Heilpflanzen kennen. 
Eingeladen war zu einem Kräuterspaziergang an einem Donnerstag Anfang Juni. Beinahe wäre alles ins Wasser gefallen, aber die Wetterprognosen für den Ausweichtermin fielen ähnlich launisch aus. So fuhren wir mutig in das Teichgebiet von Limbach-Oberfrohna und wurden belohnt. Es war für alle Teilnehmer ein gelungener und entspannender  Abend – wir teilten Pflanzenerlebnisse und Picknick-Mitbringsel und genossen die Landschaft im wärmenden Abendsonnenschein. Erfrischt und bereichert haben wir doch noch längst nicht alles, was Gottes vielfältige Natur uns schenken will, ergriffen.
 
Christine Güldner
NHV Theophrastus, Juni 2022